ABITUR 2014: NUR EIN SECHSTEL DER KANDIDATEN HAT’S GESCHAFFT – Au baccalauréat 2014, un candidat sur 6 reçu (avec lien vers les résultats)

Abi 2014 : nur 16,24% der Prüflinge erreichten den Abschluss
Bamako (JournalduMali ) – 21/07/2014
Im Vergleich zum Jahr 2013, als die nationale Erfolgsquote beim Abi etwa 13% war, registriert das Schulamt in diesem Jahr eine Rate von 16,24%, eine leichte Anhebung.
Die Resultate des Abiturs 2014 kamen Samstag Abend heraus.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

Les résultats des examens du baccalauréat malien, Session Juin 2014.
Bamako (maliactu) – 19.07.2014
Veuillez trouver => les résultats des examens du baccalauréat, Session Juin 2014, par ordre de régions
Source: education.gouv.ml

Sehen Sie auch unsre ausführliche Collage / Voir aussi notre collage détaillé: AFRIKANISCHES SCHULLEBEN UND -SYSTEM am Beispiel Malis / l’école en Afrique => DIREKT HIER KLICKEN / CLIQUEZ ICI oder in der rechten Spalte / ou bien dans la colonne droite

BAC 2014: seulement 16,24% de taux de réussite
Bamako (JournalduMali) – 21/07/2014
Par Modibo FOFANA
Comparativement à 2013 où le taux national de réussite au Bac était d’environ 13%, l’académie enregistre cette année, un taux de 16,24%, donc légèrement en hausse.
Les résultats du Bac 2014 sont tombés samedi soir.

Des candidats cherchent leur nom sur les listes des résultats
Foto © Amap: Des candidats cherchent leur nom sur les listes des résultats Abiturienten suchen ihre Namen auf den Listen der Ergebnisse

Dans les rues comme dans les cybercafés, et les établissements, l’émotion était palpable chez les candidats. Le téléphone de certains d’entre eux ne cesse de sonner. A l’autre bout du fil, parents et amis veulent avoir des nouvelles. Quand certains explosent de joie après avoir vu leur nom sur la liste des admis, les candidats malheureux s’effondrent ou pleurent. Idrissa Keita, candidat malheureux se dit surpris de son résultat. « Au cours de l’année scolaire, j’ai eu 12,85 de moyenne. Malgré les conditions difficiles dans lesquelles nous avons travaillé à l’examen et bien que les épreuves soient abordables, je n’ai pas réussi» dit-il. « C’est ma première fois de passer le bac, je suis admise avec mention passable. Je manque de mots pour exprimer ma joie » soupire Korotoumou Tounkara du lycée Fily Dabo Sissoko.
Les statistiques dans les régions
Selon les statistiques, c’est le district de Bamako qui arrive en tête avec 7003 admis. Les académies d’enseignement des rives gauche et droite de la capitale, affichent respectivement 13,59% et 16,15%. La région de Koulikoro occupe la deuxième place avec 3966 admis soit un pourcentage de 23,13%. Ségou a enregistré un taux d’admission de 21,56%, tandis que Kayes affiche un taux de 12,07%. Sikasso a un taux de 13,63% pour 2337 candidats admis. La région de Mopti avec 1072 admis enregistre 6,25%. A Tombouctou, 381 admis soit 2,22%. Le taux le plus bas a été enregistré dans la cité des Askia avec 212 soit 1,24%. A l’échelle nationale, le taux de réussite est de 16, 24%. A noter que le bac 2014 est certainement une édition particulière. Fuites de sujets, démarrage tardif des épreuves, conditions exceptionnelles de composition, erreurs dans les sujets distribués qui doivent être changés et les épreuves reprises. Un travail de secrétariat (impression du sujet et duplication en centaines de milliers de copies), qui en principe se fait en plusieurs semaines, a dû être abattu en quelques heures. Conséquences, un retard de plus de trois heures dans le début de l’examen le premier jour. Dans la grande majorité des centres, les candidats ont ainsi passé leurs épreuves du jour jusqu’à tard dans la nuit, jusqu’au delà de 22heures, comme à Kalabancoro.
© 2014 JournalduMali.com
Abi 2014 : nur 16,24% der Prüflinge erreichten den Abschluss
Bamako (JournalduMali ) – 21/07/2014
Von Modibo FOFANA
Im Vergleich zum Jahr 2013, als die nationale Erfolgsquote beim Abi etwa 13% war, registriert das Schulamt in diesem Jahr eine Rate von 16,24%, eine leichte Anhebung.
Die Resultate des Abiturs 2014 kamen Samstag Abend heraus.
In den Straßen, in den Internetcafés und in den Schulen war die Emotion spürbar unter den Kandidaten. Einige der Handys hörten nicht auf zu klingeln. Am anderen Ende wollen Eltern und Freunde Neuigkeiten hören. Wo einige vor Freude explodieren, nachdem sie ihren Namen auf der Liste der zugelassenen Kandidaten entdeckt haben, brechen andere zusammen oder weinen. Idrissa Keïta, Kandidaten ohne Erfolg, ist von seinem Ergebnis überrascht. „Während des Schuljahres hatte ich die Durchschnittsnote 12,85 (von 20 Punkten, Ed). Trotz der schwierigen Bedingungen, unter denen die Prüfung ablief, und obwohl die Aufgaben erschwinglich waren, bin ich durchgefallen“, sagt er.
„Dies ist mein erstes Mal, dass ich am Abitur teilnehme, ich bin mit der Note 4 durchgekommen. Mir fehlen die Worte, um meine Freude auszudrücken“, seufzt Korotoumou Tounkara vom Gymnasium Fily Dabo Sissoko.
Statistiken aus den Regionen
Laut Statistik liegt der Bezirk Bamako (Stadtgebiet) mit 7003 erfolgreichen Kandidaten an der Spitze. Die Akademien auf dem linken und rechten Ufer melden 13,59% bzw. 16,15%. Die Region Koulikoro nimmt den zweiten Platz mit 3966 ein, das ist ein Anteil von 23,13%. Segou verzeichnet eine Erfolgsquote von 21,56%, während Kayes eine Quote von 12,07% hat. Sikasso hat eine Rate von 13,63% bei 2337 zugelassenen Kandidaten. Die Region Mopti 6,25% mit 1072 Zugelassenen. In Timbuktu sind 381 erfolgreich gewesen, oder 2,22%. Die niedrigste Quote ist in der Stadt der Askia, Gao, mit 212 oder 1,24% zu verzeichnen. Landesweit ist die Erfolgsquote 16,24%. Beachten Sie, dass das Abitur im Jahr 2014 sicherlich ein besonderer Fall ist . Durchsickern von Themen, später Beginn der Prüfungen, außergewöhnliche Bedingungen bei den Klausuren, Fehler in den bereits verteilten Themen, die geändert werden müssen und die Blätter zurückgenommen. Büroarbeit (Druck und Vervielfältigung von über Hunderttausenden von Blättern), die sich im Prinzip über einige Wochen erstreckt, musste in ein paar Stunden erledigt werden. Folgen: eine Verzögerung von mehr als drei Stunden am Anfang der Prüfung am ersten Tag. In der überwiegenden Mehrheit der Zentren schrieben die Prüflinge bis spät in die Nacht, bis nach 22 Uhr, wie in Kalabancoro.
© 2014 JournalduMali.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s