WELTFLÜCHTLINGSTAG 2014: DIE MALISCHE SÄNGERIN ROKIA TRAORE IM LAGER GOUDOUBO: „WAS WIR ALLE GEMEINSAM HABEN, IST UNSERE HOFFNUNG AUF FRIEDEN“ – Malian singer Rokia Traore urges support for World Refugee Day whilst meeting Malian refugees in Burkina Faso

 Rokia in the refugee camp of Goudoubo, Burkin Faso

1. Rokia Traoré besucht Flüchtlinge aus Mali
UNHCR – 23.06.2014
Rokia Traoré besuchte das Goudoubo Lager in Burkina Faso. Das Lager beherbergt rund 10.000 Flüchtlinge aus Mali, die vor einem Konflikt, der im Januar 2012 zwischen Tuareg-Rebellen und Regierungstruppen ausgebrochen war, flohen.
„Ich bin Rokia Traoré, eine malische Sängerin und Songwriterin und Performerin und ich bin mit dem UNHCR, der UN-Flüchtlingsagentur, ins Goudoubo Lager gekommen, um den Geschichten der malischen Flüchtlinge zuzuhören.“

2. Zum Weltflüchtlingstag: „Eine einzige durch Krieg zerrissene Familie ist zuviel“
Bamako (Le Zenith Bale) – 24/06/2014
Mali hat wie die internationale Gemeinschaft am Freitag, dem 20. Juni 2014 im Internationalen Konferenzzentrum in Bamako (CICB ) den Weltflüchtlingstag gefeiert.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DER FOTOGALERIE UND DEM VIDEO

1. Rokia Traoré en visite chez des réfugiés maliens
HCR – 23.06.2014
Rokia Traoré a visité le camp Goudoubo au Burkina Faso à la Journée Mondiale du Réfugié 2014. Le camp de Goudoubo compte 10 000 réfugiés maliens qui ont fui les conflits qui ont éclaté en Janvier 2012 entre un groupe rebelle touareg et les troupes gouvernementales au Nord du Mali….Continuez en anglais, pardon.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

1. Rokia Traore visits Malian refugees
UNHCR – 23.06.2014
Rokia Traore visited Goudoubo camp, Burkina Faso. The camp hosts some 10,000 Malian refugees who fled a conflict that erupted in January 2012 between a Tuareg rebel group and governmental troops.
I am Rokia Traore, a Malian singer, songwriter and performer and I have come to Goudoubo camp, Burkina Faso with UNHCR, the UN Refugee Agency to listen to the stories of the Malian refugees who fled their country after a conflict in the North erupted back in early 2012. There are over 34,000 Malian refugees in Burkina Faso – most of whom fled from northern Mali.

Rokia plays the drum for the refugee children in Goudoubo camp, and encourages them to
Photo (c) Helene Caux: Rokia spielt die Trommel für die Flüchtlingskinder im Goudoubo Lager, und fordert sie auf, mit ihr zu singen.
Rokia plays the drum for the refugee children in Goudoubo camp, and encourages them to sing with her.

Weiterlesen

BUNDESTAG UND SICHERHEITSRAT VERLÄNGERN MALI-EINSATZ – Un an de plus au Mali pour la Bundeswehr, mais les Transall quittent

1. Deutsche Transall verlassen Mali
Bamako (Deutsche Welle) – 23/06/2014
Deutschland wird seine beiden Transall-Transportflugzeuge nach Hause holen. Die Maschinen waren der UN-Mission in Mali zur Verfügung gestellt worden, um Truppen und Ausrüstung zu transportieren.
2a. Ein weiteres Jahr in Mali
DW – 26.06.2014
Im Laufe der nächsten zwölf Monate wird die Bundeswehr sich weiterhin an der Stabilisierung der Lage in Mali beteiligen. Dies beschloss am Mittwoch der Bundestag. Im Rahmen der (UN-Friedensmission) MINUSMA können weiter bis zu 150 deutsche Soldaten in diesem Land eingesetzt werden.
2b. Sicherheitsrat verlängert Mali-Einsatz
Deutsche Welle – 26.06.2014
Im westafrikanischen Mali bleiben Blauhelme stationiert. Nach dem Bundestag hat auch der UN-Sicherheitsrat den Einsatz verlängert. Die UN-Mission in Mali (Minusma) geht mindestens bis 30. Juni 2015 weiter.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

1. Les Transall allemands quittent le Mali
Bamako (Deutsche Welle ) – 23.06.2014
Par Carole Assignon
L’Allemagne va rapatrier ses deux avions de transport Transall. Les appareils avaient été mis à disposition de la mission de l’ONU au Mali pour transporter troupes et matériel. Ces avions, anciens, ne sont plus adaptés.

Les Transall sont trop anciens pour ce terrain difficile
Foto (c) DW/Sandrine Blanchard: Les Transall sont trop anciens pour ce terrain difficile
Die Transall-Maschinen sind zu alt für dies schwierige Gelände, hier eine Transall in Koulikoro

Weiterlesen