JUGEND FÜR MALI TAUSCHT HEUTE BEI DER MAIFEIER IM WESTFALENPARK WIEDER KUCHEN GEGEN SPENDE – La journée du travail: Jugend für Mali travaille pour les projets à Djigué et Goléa

Maliba, das Hippo der Jugend für Mali Dortmund
1 Jahr Jugend für Mali – Rückblick und Ausblick:

HEUTE IM WESTFALENPARK DORTMUND!

Rückblick:
Seit dem 01. Mai 2013 sind wir aktiv mit verschiedenen Aktionen. Wir haben am 01. Mai 2013 im Westfalenpark bei der Maikundgebung und beim Familienfest des DGB angefangen Kuchen gegen eine Spende zu tauschen. Seitdem haben wir eine Kuchentauschparty und sechs Waffeltauschpartys organisiert.

DEUTSCHER TEXT WEITER UNTER DER FRANZÖSISCHEN ÜBERSETZUNG
Jugend für Mali_Kuchentauschparty am 1.Mai 2013Jugend für Mali_Kuchentauschparty am 1.Mai 2013 (1 der 42 Exemplare)
Fotos (c) JugendfürMali: Die Party am 1.Mai 2013 – Zoom durch Klick aufs Bild

1 année Jugend für Mali (Jeunesse pour le Mali) – Bilan et perspectives :
Bilan :
Depuis le 1er mai 2013, nous avons mené des actions différentes. Lors de la manifestation du Premier Mai et la fête de la famille de l’union syndicale allemande (DGB ) sur le terrain du Westfalenpark à Dortmund, nous avons commencé à faire l’échange de gâteau contre un don. Pendant l’année dernière, nous avons organisé une boum d’échange de gâteau et six boums d’échange de gaufres. En tout, voici la somme que nous avons encaissée dans tous les événements, y inclus des dons sur notre compte :
2089,60 € (environ 1 300 000 FCFA).
De cette somme, nous avons dépensé 109 € pour deux lampes solaires en faveur du poste de santé à Goléa / Mali, envoyés au Mali par le conteneur. Vous en trouverez des photos plus haut sur cette page .

En outre, nous avons envoyé 1300 € plus les 200 € (don d’un centre maternel à Essen) , donc un total de € 1500,00 à notre école parraine à Djigué. Le directeur avait proposé une bibliothèque scolaire parce que les enfants manquent de lecture. Pour répondre à la question du problème le plus grave dans le monde après le sida, Nelson Mandela a dit: «La pauvreté associée au manque d’éducation. » « L’éducation est l’arme la plus puissante pour changer le monde. »
La mise en place de la bibliothèque scolaire commencera en Avril 2014 . Elle va bientôt entrer en service. C’est la première bibliothèque dans les alentours de Djigué. Nous serons contents de voir les premières images.

Perspectives :
Nous aimerions terminer l’amenagement de la bibliothèque scolaire à Djigué . Pour cela, il nous faut 1500 € de plus.

A Goléa, le poste de santé pourrait profiter du matériel suivant:
– 6 chaises à 20 €
– 2 armoires métalliques à 100 €
– Médicaments divers à 500 €
Il nous faut donc 820,00 € pour Goléa .

Tout le matériel sera acheté au Mali. De cette façon, nous soutenons aussi l’économie du pays.
Djigue im Januar 2014
Photo © L’image a été prise par l’Action pour l’Afrique lors d’une visite à Djigué / Mali, en janvier 2014.

1 Jahr Jugend für Mali – Rückblick und Ausblick
Rückblick:
Seit dem 01. Mai 2013 sind wir aktiv mit verschiedenen Aktionen. Wir haben am 01. Mai 2013 im Westfalenpark bei der Maikundgebung und beim Familienfest des DGB angefangen Kuchen gegen eine Spende zu tauschen. Seitdem haben wir eine Kuchentauschparty und sechs Waffeltauschpartys organisiert. Insgesamt haben wir bei allen Veranstaltungen und durch Spenden auf unserem Spendenkonto 2089,60 Euro eingenommen.
Davon haben wir für 109,00 Euro zwei Solarlampen für die Gesundheitsstation in Goléa/Mali gekauft und mit dem Container nach Mali geschickt. Fotos zu Goléa und unseren Solarlampen findet ihr hier auf der Seite.
Außerdem haben wir 1300,00 Euro und 200,00 Euro (Spende eines Mütterzentrums aus Essen), also insgesamt 1500,00 Euro nach Djigué/Mali zu unserer Patenschule geschickt. Der Direktor hat sich eine Schulbibliothek gewünscht, da die Kinder nichts zum Lesen haben. Nelson Mandelas Antwort auf die Frage, welches nach Aids momentan das größte Problem der Welt sei. „Armut in Verbindung mit fehlender Bildung. Wir müssen dafür sorgen, dass Bildung alle erreicht.“ „Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern.“
Der Aufbau der Schulbibliothek beginnt im April 2014. Sie wird derzeit eingerichtet und bald nimmt sie den Betrieb auf. Es ist die erste Bibliothek im weitem Umkreis von Djigué. Wir freuen uns schon auf die ersten Bilder.
Ausblick:
Wir möchten den Bau der Bibliothek in Djigué vollenden. Dafür benötigen wir weitere 1500,00 Euro.
In Goléa wünscht sich die Gesundheitsstation folgendes:
– 6 Stühle zu je 20,00 Euro (insgesamt 120,00 Euro)
– 2 Metallschränke zu je 100,00 Euro (insgesamt 200,00 Euro)
– diverse Medikamente 500,00 Euro
Also benötigen wir für Goléa 820,00 Euro. Wir spenden das Geld, die Sachspenden werden in Mali gekauft. So unterstützen wir auch die Wirtschaft in Mali.
© 2014 Text: facebookseite der Jugend für Mali
Foto: Das Bild ist von Aktion pro Afrika während eines Besuchs in Djigué/Mali im Januar 2014 aufgenommen worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s