GAO ZWISCHEN WIEDERAUFBLÜHEN UND RAKETEN – La Cité des Askias renaît, mais toujours tirs de roquettes sur Gao

1. Die Stadt der Askia blüht wieder auf
Bamako ( bamada.net ) – 13. Februar 2014
Nach mehreren Monaten der Besatzung ist das Mindeste, was wir heute sagen können , dass die größte Stadt im Norden Malis die Wärme und Atmosphäre vergangener Zeiten wiedergewinnt.
2. Nord Mali: eine Dschihad-Gruppe bekennt sich zu Raketenangriffen auf Gao
Bamako ( AFP) – 14.02.2014 12:07
Eine Dschihad-Gruppe, die Bewegung für die Einzigartigkeit und den Jihad in Westafrika ( Mujao ) , bekannte sich dazu, am Donnerstagabend Raketen auf die Stadt Gao (Nord- Mali) abgefeuert zu haben, welche keine Opfer forderten.
3a. Mali und die Angst vor den Islamisten
Bamako (Deutsche Welle) – 06.02.2014
Seit einem Jahr beteiligt sich die Bundeswehr an einer EU-Mission zur Stabilisierung der Lage in Mali. Zurzeit besucht Verteidigungsministerin von der Leyen das Land. Was sie dort vorfindet, ist keine Erfolgsgeschichte.
Langsam kehrt das Leben zurück nach Gao.

3b. KURZMELDUNG: Berlin schickt mehr Soldaten nach Mali
Le Figaro – 06.02.2014
..Kanzlerin Angela Merkel erhöhte das deutsche Kontingent auf 250 Soldaten, anstelle der bisher vorgesehenen 180.
3c. Besuch der deutschen Verteidigungsministerin
Bamako (maliactu) – 06.02.2014
Die deutsche Verteidigungsministerin, Ursula von der Leyen, ist Donnerstagmorgen in Bamako eingetroffen, gleich nach der Entscheidung Deutschlands, die Zahl seiner Soldaten in Mali zu erhöhen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

1. La Cité des Askias renaît
Bamako (bamada.net) – 13 February 2014
Par Makan Koné (envoyé spécial)
Après plusieurs mois d’occupation, le moins que l’on puisse dire aujourd’hui, c’est que la plus grande ville du Nord-Mali regagne sa chaleur et son ambiance d’antan.

0 Bamada 13.02.14GAO-VILLE
Foto (c) bamada.net: Vue de la ville de Gao – Stadtansicht von Gao

Weiterlesen

DER MAROKKANISCHE KÖNIG MIT VOLLEN TASCHEN AUF STAATSBESUCH IN BAMAKO – Au Mali, Mohamed VI veut peser sur la réconciliation nationale et a des poches pleines

1. In Mali will Mohamed VI. auf die nationale Versöhnung einwirken
Bamako ( AFP) – 18.02.2014 18.33
König Mohammed VI. von Marokko begann am Dienstag einen offiziellen fünftägigen Besuch in Mali in der Krise, wo sein Land beabsichtigt, Einfluss zu nehmen auf den laufenden Prozess der nationalen Versöhnung vor seinem großen Rivalen Algerien, einem der Hauptakteure in der Region.
2. König Mohamed VI. in Bamako : Mehr als 3 Milliarden Euro an Hilfe für den Wiederaufbau zugesagt !
Bamako (Le Matin) – 20.02.2014
Mali hat gestern jubelnd den Herrscher von Marokko, Mohammed VI., zu einem Staatsbesuch von 5 Tagen empfangen. Der marokkanische Monarch wurde von einer großen Delegation (von Geschäftsleuten und anderen Wirtschaftsoperateuren) begleitet.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

1. Au Mali, Mohamed VI veut peser sur la réconciliation nationale
Bamako (AFP) – 18.02.2014 18:33
Par Serge DANIEL
Le roi du Maroc Mohamed VI a entamé mardi une visite officielle de cinq jours au Mali en crise, où son pays entend peser sur le processus de réconciliation nationale en cours face à son grand rival algérien, acteur majeur dans la région.
Le roi du Maroc Mohammed VI a été accueilli par le président IBK à son arrivée au Mali

Foto (c) REUTERS/Joe Penney: Le roi du Maroc Mohammed VI a été accueilli par le président IBK à son arrivée au Mali, ce mardi 18 février.
Der marokkanische König Mohamed VI. wird vom malischen Präsidenten IBK in Empfang genommen, am 18.Februar 2014

Weiterlesen