DEUTSCHLAND IST IN MALI GUT ANGESEHEN UND WILL SICH NOCH STÄRKER ENGAGIEREN – Engagement allemand accru au Mali

Mali: Mit deutscher Hilfe zur Versöhnung
Deutsche Welle -05.02.2014
Deutschland will sich künftig stärker in Mali engagieren. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen. Der Friedensprozess in dem westafrikanischen Land geht nur langsam voran.

DIESER DEUTSCHE ARTIKEL IST ZEITGLEICH MIT DEM FRANZÖSISCHEN ERSCHIENEN UND IST IN ETWA INHALTSGLEICH
=> WEITERLESEN UNTER DEN LETZTEN FOTOS

Engagement allemand accru au Mali
Deutsche Welle – 05.02.2014
Par Sandrine Blanchard
Le gouvernement allemand vient de prolonger son engagement au Mali, où le contingent allemand doit être renforcé. Actuellement, les soldats de la Bundeswehr participent à deux missions distinctes au Mali.
La Bundeswehr au Mali

Foto (c) DW/Sandrine Blanchard

Weiterlesen

WFP SUCHT NEUE SPENDER, ES FEHLEN 1 MRD. DOLLAR FÜR 2014- Le Programme alimentaire mondial cherche un milliard de dollars

UN- Lebensmittel-Programm kürzt Hilfen wegen fehlenden $ 1 Mrd.
Sydney (AFP) – 03.02.2014
Das Welternährungsprogramm der UNO (WFP) kürzt wieder Projekte in einer Reihe von Ländern , da es eine 1 Mrd.$-Finanzierungslücke gibt , wobei die Kosten für Missionen wie in Syrien steigen, sagte seine Leiterin am Montag.

Mütter, die Lösung im Kampf gegen den Hunger –
Testen Sie Ihr Wissen und unterstützen Sie Frauen und Mütter weltweitWFP Quiz_120x600_1

Ertharin Cousin ist in Australien als Teil einer Tour, um Unterstützung für die Organisation der Vereinten Nationen unter den Geberländern und dem Privatsektor zu sammeln.
Sie sprach über Rationierungen in Programmen in Nationen wie Haiti , Niger, Mali und Kenia, wo Flüchtlinge im weitläufigen Lager Dadaab 10 Prozent Kürzungen im Dezember und weitere 10 Prozent im letzten Monat erlebten.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN ARTIKEL

=> MEHR ZU / LIRE PLUS WFP / PAM in AFRIKANEWS ARCHIV

Le Programme alimentaire mondial cherche un milliard de dollars
Sydney (AFP) – 03.02.2014 08:07
Le Programme alimentaire mondial (PAM), qui a drastiquement réduit ses missions ces derniers mois faute de moyens financiers, estime à 1 milliard de dollars (740 millions d’euros) ses besoins non couverts pour 2014, a déclaré lundi sa directrice. „Nous avons un écart de 1 milliard de dollars entre nos besoins identifiés et nos recettes prévues“, a affirmé Ertharin Cousin en Australie, étape d’une grande tournée dans les pays donateurs. Le PAM manque de nourriture pour les déplacés en Centrafrique, au Zimbabwe, en République démocratique du Congo (RDC), à Madagascar, au Mali, au Niger, au Kenya ou encore en Haïti.

Ertharin Cousin (4th R), director of the UN World Food programme, watches food being distributed at Ertharin Cousin (4th R), director of the UN World Food programme,in Mali

Weiterlesen