BESCHUSS UND RAUB DURCH IMMER NOCH AKTIVE ISLAMISTEN IN GAO UND UMGEBUNG – Les islamistes toujours présents dans le nord excèdent la population

Nord-Mali: Islamisten schießen Granaten auf Gao, keine Verletzten (malische militärische Quelle)
Bamako ( AFP) – 30. Oktober 2013 18:48
Bewaffnete Islamisten feuerten am Mittwoch Granaten gegen den Flughafen in Gao ab, der größten Stadt im Norden Malis, es gab keine Verletzten.
Tenenkou : Bewaffnete Gruppen rauben Viehzüchter aus und nehmen ihre Habseligkeiten mit
Bamako (L’Indépendant) – 30.10.2013
Die Habe von Viehzüchtern wurden bei einem Angriff am 25. Oktober in der Nähe des Sees von Kory, einer Stadt nahe Toguèrè Coumbé im Kreis Tenenkou entwendet. Der Angriff wurde von einer Gruppe von schwer bewaffneten Banditen durchgeführt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

=> LESEN SIE AUCH über Gao vor der Befreiung/ LIRE AUSSI: WARUM DARF ICH NICHT MEHR BASKETBALL SPIELEN? EIN MÄDCHEN AUS GAO BEKLAGT SICH – Les filles de Gao se plaignent des interdits insensés– 28/09/2012
=> Alles über Gao / Tout sur Gao in den MALI-INFORMATIONEN

Nord du Mali: des islamistes tirent des obus sur Gao, pas de victime (source militaire malienne)
BAMAKO (AFP) – 30 octobre 2013 18h48

Vue d’ensemble de la ville de Gao
Foto (c) AFP/Archives/John Macdougall: Vue d’ensemble de la ville de Gao – Stadtansicht von Gao

Des islamistes armés ont tiré mercredi des obus en direction de l’aéroport de Gao, la plus grande ville du nord du Mali, sans faire de victime, a annoncé à l’AFP une source à l’état-major de l’armée malienne sur place.
« Les islamistes ont tiré des obus de loin vers l’aéroport de Gao » où sont stationnées les forces françaises et maliennes, a déclaré cette source. « Les obus sont tombés à proximité de l’aéroport » et « il n’y a pas de victime », a-t-elle ajouté.
Selon cette source, « des hélicoptères de l’armée française ont décollé pour sécuriser la zone et engager des poursuites » et « la situation est sous contrôle ». C’est la cinquième attaque dans le nord du Mali depuis un mois, et la seconde fois que Gao est touchée par des tirs à l’arme lourde, malgré la présence de milliers de soldats français et africains depuis janvier pour traquer les groupes islamistes dans la région.
Le 28 septembre, un attentat-suicide à Tombouctou (nord-ouest) avait tué deux civils et quatre kamikazes et avait aussi blessé sept soldats maliens, selon les autorités maliennes. Cet attentat avait été revendiqué par Al-Qaïda au Maghreb islamique (Aqmi).
Le 7 octobre, des roquettes avaient été tirées sur un quartier de Gao, tuant un soldat malien et endommageant plusieurs bâtiments. Cette action a été revendiquée par un autre groupe islamiste armé, le Mouvement pour l’unicité et le jihad en Afrique de l’Ouest (Mujao), qui avait également revendiqué l’explosion d’un pont le lendemain au sud de Gao.
Il y a une semaine, le 23 septembre, ce sont des soldats tchadiens de la mission de l’ONU au Mali (Minusma) qui avaient été visés par des tirs à l’arme lourde et l’explosion d’une voiture piégée à Tessalit, dans l’extrême nord-est, près de la frontière algérienne. Cette attaque avait tué deux soldats tchadiens et un civil et fait plusieurs blessés. Elle avait été revendiquée par un petit groupe lié à Aqmi.
Cette nouvelle attaque sur Gao survient au lendemain de la libération dans la région d’Anefis (200 km plus au nord) de quatre otages français enlevés par Aqmi en septembre 2010 dans le nord du Niger.
© 2013 AFP

Tenenkou : Des groupes armés dépouillent des éleveurs en emportant leurs biens
Bamako (L’Indépendant) – 30.10.2013
Par K.THERA et A. DIARRA
Des biens ont été emportés dans une attaque le vendredi 25 octobre près de la mare de Kory, localité proche de Toguèrè Coumbé, dans le cercle de Tenenkou. L’attaque était dirigée par un groupe de bandits lourdement armés. Les assaillants, à peine arrivés, ont fait coucher les éleveurs les uns après les autres avant de les déposséder des objets qu’ils avaient sur eux. Ils se sont aussi introduits dans les habitations pour emporter ce qui peut l’être. Il n’y a pas eu de pertes en vie humaine mais beaucoup de dégâts matériels.
Ce n’est pas la première fois que la localité de Tenenkou fait l’objet d’attaques des groupes armés. Les combattants du mouvement national de libération de l’Azawad (MNLA) régulièrement présents dans la zone ont toujours été accusés de pillages et d’assassinats sur les forains. Chaque fois après leur forfait, ces bandits se dirigent vers la frontière mauritanienne.
Les nombreuses interpellations de la population, surtout celles des élus à l’endroit des autorités pour le déploiement des troupes, n’ont pas été entendues.
© 2013 L’Indépendant


Foto (c) maliactu: Une vue de la ville de Gao – Im Stadtzentrum von Gao
.
Foto (c) ecpa: Maisons de Gao. Vue en hauteur d’habitations maliennes
Häuser in Gao, vom Dach eines Gebäudes

Nord-Mali: Islamisten feuern Granaten auf Gao ab, keine Verletzten (malische militärische Quelle)
Bamako ( AFP) – 30. Oktober 2013 18:48
Bewaffnete Islamisten feuerten am Mittwoch Granaten gegen den Flughafen in Gao ab, der größten Stadt im Norden Malis, es gab keine Verletzten, meldete der Nachrichtenagentur AFP eine Quelle im Generalstab der dort stationierten malischen Armee.
“ Die Islamisten feuerten von weitem Granaten in Richtung Flughafen ab“, wo die französischen und malischen Streitkräfte stationiert sind, sagte die Quelle. „Die Granaten landeten in der Nähe des Flughafens“ und „es gibt keine Opfer“,fügte sie hinzu.
Laut dieser Quelle „starteten Hubschrauber der französischen Armee, um den Bereich zu sichern und Verfolgungen einzuleiten“, und die Situation ist unter Kontrolle. “ Dies ist der fünfte Angriff im Norden Malis seit einem Monat, und das zweite Mal, dass Gao durch Schüsse aus schweren Waffen getroffen wird, trotz der Anwesenheit von Tausenden von französischen und afrikanischen Truppen seit Januar zwecks Verfolgung islamistischer Gruppen in der Region.
Am 28. September hatte ein Selbstmordattentäter in Timbuktu (Nordwesten) zwei Zivilisten und vier Kamikaze getötet und auch sieben malische Soldaten wurden verwundet, nach malischen Behörden. Al-Qaïda im islamischen Maghreb (AQMI) bekannte sich zu dem Angriff.
Am 7. Oktober waren Raketen auf ein Stadtviertel von Gao abgefeuert worden, die einen malischen Soldaten töteten und mehrere Gebäude beschädigten. Diese Aktion wurde von einer anderen islamistischen bewaffneten Gruppe, der Bewegung für die Einzigartigkeit und den Jihad in Westafrika (Mujao) beansprucht, die sich auch bekennt, am nächsten Tag eine Brücke südlich von Gao gesprengt zu haben.
(…)
Dieser neue Angriff auf Gao kam einen Tag nach der Freilassung von vier französischen Geiseln in der Gegend von Anefis (200 km nördlich). Sie waren im September 2010 von AQMI im Norden von Niger entführt worden.
© 2013 AFP

Tenenkou : Bewaffnete Gruppen rauben Viehzüchter aus und nehmen ihre Habseligkeiten mit
Bamako (L’Indépendant) – 30.10.2013
Von K.THERA & A. Diarra
Die Habe von Viehzüchtern wurde bei einem Angriff am 25. Oktober in der Nähe des Sees von Kory, einer Stadt nahe Toguèrè Coumbé im Kreis Tenenkou entwendet. Der Angriff wurde von einer Gruppe von schwer bewaffneten Banditen durchgeführt. Kaum waren die Angreifer da, haben sie die Viehzüchter einen nach dem anderen gezwungen, sich auf den Boden zu legen, bevor sie ihnen die Dinge, die sie bei sich hatten, wegnahmen. Sie sind auch in die Häuser eingedrungen und haben alles mitgenommen, was nicht niet-und nagelfest war. Es gab keine Toten, aber eine Menge Materialschaden.
Dies ist nicht das erste Mal, dass der Ort Tenenkou Gegenstand von Angriffen durch bewaffnete Gruppen ist. Die Kämpfer der Nationalen Befreiungsbewegung von Azawad (MNLA), die sich regelmäßig in der Gegend aufhalten, sind immer schon der Plünderungen und Morde auf den lokalen Märkten bezichtigt worden. Jedes Mal nach ihren Taten bewegen sich diese Banditen zur mauretanischen Grenze.
Die vielen Anfragen der Bevölkerung, insbesondere diejenigen der gewählten Politiker gegenüber den Behörden, Truppen einzusetzen, wurden nicht gehört.
© 2013 L’Indépendant

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s