INTERNATIONALE TREFFEN, DEMONSTRATIONEN, NEUE ZERSTÖRUNGEN: MALI AUF DER TAGESORDNUNG – Le Mali à l’ordre du jour: réunions internationales, manifestations, nouvelles démolitions de mausolées

by blogautorin aramata:

1. Keine ausländischen Truppen vor März 2013 / Das Ende der Tortur für Malis Norden ist noch weit
Bamako (Le Républicain) – 15 octobre 2012
Es steht nicht im Text der UN-Resolution, dass man eine ausländische Intervention im Norden Malis vor März 2013 nicht erwarten kann. Aber das ist „die allgemeine Meinung der Experten.“
2. Afrikanische militärische Intervention in Mali wird eine starke Unterstützung des Westens erfordern
PARIS (AFP) – 2012.10.16 17.03
Eine afrikanische militärische Intervention, um die islamistischen Extremisten im Norden Malis zurückzuschlagen ist, laut Paris, nur mehr „eine Frage von Wochen,“ aber sie wird nur mit starker Unterstützung aus den westlichen Ländern und deren militärischen Mitteln möglich sein, schätzen Spezialisten.
3. Mali: Demonstration und Mausoleen vor einer Sitzung zur Rückeroberung des Landes zerstört
Bamako (AFP) – 18.10.2012 17:26
Die bewaffneten Islamisten, die den Norden Malis besetzen, haben am Donnerstag weitere neue Mausoleen von Heiligen in Timbuktu abgerissen, am Vorabend eines internationalen Treffens in Bamako über eine militärische Intervention in dem Land, die Entsendung einer Truppe, gegen die am Morgen 2.000 Menschen demonstrierten.
4. Mali: die internationale Gemeinschaft setzt auf Einheit
Bamako (RFI) – 20. Oktober 2012
Hochrangige Vertreter der internationalen Gemeinschaft versammelten sich am Freitag, dem 19. Oktober 2012 in Bamako, zu einem auf dieser Ebene beispiellosen Treffen auf malischen Gebiet und äußerten ihre totale „Solidarität“ mit Mali.

KURZMELDUNG: UNESCO verurteilt weitere Zerstörungen der Mausoleen von Timbuktu
Bamako (Xinhua) – 20.10.2012

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

=> TRANSITION in MALI-INFORMATIONEN, ~ 100 articles
=> MALI-NORD, ISLAMISTEN in MALI-INFORMATIONEN, ~ 200 articles

AFP 03.04.AnsarD_photo_1350406240224-1-0 Foto © AFP: Capture d’écran montrant le drapeau islamiste déposé par le groupe Ansar Dine à l’entrée de Tombouctou, dans le nord du Mali, le 3 avril 2012 – Ein Screenshot zeigt die islamistische Flagge, von der Gruppe Ansar Dine am Eingang von Timbuktu im Norden Malis gehisst, am 3. April 2012

1er article sur 4: Pas de troupes étrangères avant mars 2013 / La fin du calvaire pour le Nord malien est encore loin
Bamako (Le Républicain) – 15 octobre 2012
Par Adam Thiam
Ce n’est pas dans le texte de la résolution des Nations-Unies qu’il ne faut pas s’attendre à une intervention étrangère dans le Nord malien avant mars 2013. Mais c’est « l’avis général des experts » découvre t-on dans les dépêches de presse, émissions télés et radios et même dans les conversations privées avec les milieux initiés.
« Les islamistes feront la pluie et le beau temps encore chez nous » regrette, dépité, un jeune résistant anti occupation qui a fait le choix de rester à Gao Weiterlesen