VERHINDERUNG DER SCHARIA-AUSFÜHRUNG DURCH EINWOHNER GAOS – Les habitants de Gao empêchent des islamistes de couper la main d’un voleur

1.Nord-Mali: die Einwohner von Gao hindern Islamisten daran, einem Dieb die Hand abzuhacken
BAMAKO (AFP) – 05.08.2012 11:48
Die Bewohner von Gao im Norden Malis hinderten am Sonntag die Islamisten, die die Stadt kontrollieren, daran, die Scharia, das islamische Recht, zu implementieren und einem Dieb die Hand abzuhacken, wie Augenzeugen und Offizielle berichteten.
„Sie (die Islamisten) haben nicht vermocht, die Hand des Diebes abzuschlagen. Früh am Sonntag stürmten Hunderte von Jugendlichen den Platz der Unabhängigkeit Gao (in der Innenstadt gelegen), um die Ausführung der Strafe zu verhindern.

2. Mali: Ein Radiomoderator, von den Islamisten geschlagen, in Gao ins Krankenhaus eingeliefert
BAMAKO (AFP) – 06.08.2012 12:19
Ein Radiomoderator wurde in Gao ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er von Islamisten geschlagen worden war, die diese nördliche Stadt Malis kontrollieren. Diese warfen ihm vor, über eine Demonstration gegen die Amputation der Hand eines Diebes berichtet zu haben.
3. Mali: Zusammenstöße zwischen einer Selbstverteidigungsgruppe und der Mujao in Gao
Bamako (Xinhua / maliactu) – 06.08.2012 09.00 Uhr
Angehörige der Selbstverteidigungsgruppe Ganda Izo und denen der Bewegung für die Einzigartigkeit und Jihad in Westafrika (Mujao), einem Zweig der Al-Qaïda im islamischen Maghreb (AQMI), kollidierten am Sonntag Abend in Gao, einer Stadt im Norden Malis.

ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FOTOS

=> TRANSITION in MALI-INFORMATIONEN
=> MALI-NORD, ISLAMISTEN in MALI-INFORMATIONEN

1. Nord du Mali: les habitants de Gao empêchent des islamistes de couper la main d’un voleur
BAMAKO (AFP) – 05.08.2012 11:48
Les habitants de Gao, dans le nord du Mali, ont empêché dimanche les islamistes qui contrôlent la ville d’appliquer la charia, la loi islamique, et de couper la main d’un voleur, ont rapporté des témoins et responsables.
„Ils (les islamistes) n’ont pas pu couper la main du voleur. Très tôt dimanche, des centaines de jeunes ont pris d’assaut la place de l’Indépendance de Gao (située au centre ville), pour empêcher l’application de la sentence“, a déclaré à l’AFP un enseignant contacté par téléphone.
Samedi soir, dans un communiqué diffusé sur des radios privées de Gao, les islamistes du Mouvement pour l’unicité et le jihad en Afrique de l’Ouest (Mujao), avaient annoncé qu’ils couperaient dimanche sur la place de l’Indépendance la main d’un voleur en application de la charia.
„Ils n’ont pas pu amener le prisonnier sur la place de l’Indépendance pour lui couper la main. Les habitants de Gao ont occupé la place et refusé qu’on coupe la main du voleur“, a confirmé le responsable d’une ONG basée à Gao.
Selon les recoupements de l’AFP, l’homme dont la main devait être coupée est une jeune recrue du Mujao qui avait volé des armes pour les revendre.
Couper la main d’un voleur est une application rigoriste de la charia en vigueur dans certains pays musulmans, notamment l’Arabie saoudite.
„Nous, on ne veut pas savoir ce qu’il a fait ce jeune, mais on ne va pas couper sa main devant nous. D’ailleurs les islamistes ont reculé. Et des civils maliens de la ville ont entonné l’hymne national du Mali, en signe de victoire „, a commenté un autre habitant de Gao.
C’est la première tentative de la part les islamistes qui occupent le nord du Mali de couper une main dans cette région où des couples illégitimes, des buveurs d’alcool, des fumeurs, ont déjà été fouettés en public dans plusieurs villes.
A Aguelhok, dans le nord-est, => un couple non marié a été récemment lapidé à mort, selon deux élus, alors qu’à => Tombouctou, dans le nord-ouest, les islamistes ont détruit des mausolées de saints musulmans, provoquant l’indignation au Mali et à l’étranger.
Outre le Mujao à Gao, un autre groupe armé, Ansar Dine est présent dans le nord du Mali. Ces deux groupes ont des liens étroits avec Al-Qaïda au maghreb islamique (Aqmi).
© 2012 AFP

2. Mali: un animateur de radio, battu par les islamistes, hospitalisé à Gao
BAMAKO (AFP) – 06.08.2012 12:19
Un animateur de radio a été hospitalisé à Gao après avoir été battu par les islamistes qui contrôlent cette ville du nord du Mali, lui reprochant d’avoir relaté une manifestation contre l’amputation de la main d’un voleur, a-t-on appris lundi de sources hospitalières.
„L’animateur Abdoul Malick Maïga, tabassé dimanche soir par les islamistes, est toujours hospitalisé. Il a repris conscience mais il ressent toujours d’intenses douleurs“, a déclaré à l’AFP un médecin à Gao qui s’est exprimé sous couvert de l’anonymat.
„Je l’ai vu ce (lundi) matin. Il a des écorchures à l’oeil. Il m’a expliqué que les islamistes sont venus l’arrêter au moment où sa radio commentait le refus de la population d’accepter l’amputation d’une main d’un voleur“, a ajouté la même source.
L’animateur, employé dans une radio privée de Gao, a été admis dans un hôpital public à Gao après son passage à tabac.
Il a expliqué avoir été „battu à coups de crosse par les islamistes qui lui reprochent de les critiquer“, a déclaré un autre médecin de la ville.
Des centaines de personnes ont manifesté dimanche soir à Gao pour protester contre son interpellation et exiger sa libération.
Les manifestants ont mis le feu à un véhicule d’un responsable du Mouvement pour l’unicité du jihad en Afrique de l’ouest (Mujao) qui contrôle la ville, avant d’être dispersés par les islamistes qui ont tiré des coups de feu en l’air.
Le Mujao avait annoncé samedi soir dans un communiqué sur des radios privées de Gao qu’il couperait dimanche la main d’un voleur en application de la charia.
Les habitants l’en ont empêché en occupant la place de l’Indépendance où l’amputation était prévue, selon des témoins.
– Une application rigoriste de la charia –
Selon les recoupements de l’AFP, l’homme dont la main devait être coupée est une jeune recrue du Mujao qui avait volé des armes pour les revendre.
(…)
Le gouvernement malien a condamné „énergiquement“ lundi dans un communiqué l’agression de l’animateur de radio, ainsi que „la tentative d’amputation de la main d’un prétendu voleur par des groupes extrémistes armés qui occupent illégalement la ville“.
Il „réaffirme son attachement à la liberté de presse ainsi qu’à la laïcité irréversible de l’Etat malien“ et estime que ces actes „démontrent l’incapacité des occupants à imposer leur loi destructrice et leur foi douteuse à des populations qui rejettent leur présence sans équivoque“.
„Le gouvernement tient à redire à ses compatriotes vivant au Nord du Mali qu’il continue de travailler d’arrache-pied pour la récupération totale des zones occupées et la restauration de l’autorité de l’Etat dans le Nord“, ajoute le communiqué du ministère de la Communication.
Il „tient à assurer l’opinion nationale et internationale que rien ne divertira son attention de la tragédie en cours à Gao, Tombouctou et Kidal“, les trois villes et régions administratives du Nord occupées: „Il demeure plus que jamais déterminé à se débarrasser des terroristes ainsi que des narcotrafiquants qui posent des actes inqualifiables dans ces régions“.
© 2012 AFP

3. Mali : affrontements entre un groupe d’auto-défense et le Mujao à Gao
Bamako (Xinhua/maliactu) – 06.08.2012 09:00
Les éléments du groupe d’auto-défense Ganda Izo et ceux du Mouvement pour l’unicité et le Djihad en Afrique de l’ouest(Mujao), une branche d’Al-Qaïda au Maghreb islamique (AQMI), se sont affrontés dimanche soir à Gao, ville du nord du Mali.
« J’ignore le bilan, on n’a pas encore identifié les corps. Mais ce qui est sûr, c’est qu’il y a eu mort d’hommes. Les combats se poursuivent au moment où je vous parle », a indiqué un officier de Ganda Izo.
« C’est l’arrestation du journaliste Abdoul Malick qui est à l’ origine de l’affrontement. Les gens du Mujao reprochent à ce journaliste le fait qu’il les critique pour l’application de la Charia », a-t-il précisé, ajoutant : « Ils lui reprochent également le fait de les comparer aux combattants du MNLA (Mouvement national de libération de l’Azawad, Ndlr) « .
« Abdoul Malick est aux mains des éléments du Mujao, en détention. Nos éléments sont en train de se battre pour le libérer et nous nous sommes préparés en conséquences (..) « , a-t-il conclu.
Toute la ville de Gao est sur le qui-vive, d’après de nombreux témoins au téléphone.
© 2012 Xinhua

Des habitants dans une rue de Gao, dans le nord du Mali, le 17 juillet 2012Foto (c) AFP/Archives – Issouf Sanogo: Des habitants dans une rue de Gao, dans le nord du Mali, le 17 juillet 2012 – Bewohner von Gao auf einer Straße, am 17.07.2012
Un groupe auto-défense à Gao
Foto (c) AFP/Archives – Issouf Sanogo: Des membres d’un groupe d’auto-défense malien marchent le 17 juillet 2012 dans une rue de Gao – Angehörige einer Selbstverteidigungsgruppe marschieren auf einer Straße in Gao, am 17.07.2012

1. Nord-Mali: die Einwohner von Gao hindern Islamisten daran, einem Dieb die Hand abzuhacken
BAMAKO (AFP) – 05.08.2012 11:48
Die Bewohner von Gao im Norden Malis hinderten am Sonntag die Islamisten, die die Stadt kontrollieren, daran, die Scharia, das islamische Recht, zu implementieren und einem Dieb die Hand abzuhacken, wie Augenzeugen und Offizielle berichteten.
„Sie (die Islamisten) haben nicht vermocht, die Hand des Diebes abzuschlagen. Früh am Sonntag stürmten Hunderte von Jugendlichen den Platz der Unabhängigkeit Gao (in der Innenstadt gelegen), um die Ausführung der Strafe zu verhindern“, sagte ein Lehrer der Nachrichtenagentur AFP am Telefon.
Samstag Nacht hatte in einer Erklärung, die von privaten Radio-Stationen aus Gao verbreitet wurde, die islamistische Bewegung für die Einzigartigkeit und Jihad in Westafrika (Mujao) angekündigt, sie würden am Sonntag auf dem Platz der Unabhängigkeit Hand eines Diebes abschlagen in Anwendung der Scharia.
„Sie konnten den Gefangenen nicht auf den Platz der Unabhängigkeit bringen, um seine Hand abzuschlagen. Die Einwohner von Gao besetzten den Platz und weigerten sich, dem Dieb die Hand abschlagen zu lassen“, bestätigte der Leiter einer in Gao ansässigen NGO.
Nach dem Informationsabgleich von AFP ist der Mann, dessen Hand abgeschlagen werden sollte, ein junger Rekrut der Mujao, der Waffen für den Wiederverkauf gestohlen hatte.
Das Abschlagen der Hand eines Diebes ist eine rigorose Durchsetzung der Scharia, die in Kraft ist in einigen muslimischen Ländern wie Saudi-Arabien.
„Wir wollen nicht wissen, was er tat, dieser Junge, aber man wird nicht seine Hand vor uns abschlagen. Die Islamisten haben zurückgezogen. Und malische Zivilisten der Stadt sangen die Nationalhymne, als Zeichen des Sieges“, sagte ein anderer Einwohner von Gao.
Dies ist der erste Versuch von Islamisten, die den Norden von Mali besetzen, eine Hand in dieser Region abzuschlagen, in der unverheiratete Paare, Alkohol-Trinker, Raucher schon in der Öffentlichkeit in mehreren Städten ausgepeitscht wurden.
In Aguelhok, im Nordosten, => wurde ein unverheiratetes Paar vor kurzem zu Tode gesteinigt, laut zweier gewählter Abgeordneter, während => in Timbuktu, im Nordwesten, die Islamisten Mausoleen von muslimischen Heiligen zerstörten, womit sie Empörung in Mali und im Ausland provoziert haben.
Neben Mujao in Gao, ist eine andere bewaffnete Gruppe, Ansar Dine, im Norden Malis präsent. Diese beiden Gruppen haben enge Beziehungen zu Al Kaida im islamischen Maghreb (AQMI).
© 2012 AFP

2. Mali: Ein Radiomoderator, von den Islamisten geschlagen, in Gao ins Krankenhaus eingeliefert
BAMAKO (AFP) – 06.08.2012 12:19
Ein Radiomoderator wurde in Gao ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er von Islamisten geschlagen worden war, die diese nördliche Stadt Malis kontrollieren. Diese warfen ihm vor, über eine Demonstration gegen die Amputation der Hand eines Diebes berichtet zu haben, erfuhr AFP am Montag aus Krankenhaus-Quellen.
„Der Moderator Abdul Malick Maïga, Sonntagabend von den Islamisten niedergeschlagen, ist immer noch im Krankenhaus. Er hat das Bewusstsein wiedererlangt, aber er fühlt immer noch starke Schmerzen“, sagte der AFP ein Arzt in Gao unter dem Deckmantel der Anonymität.
„Ich sah ihn heute Morgen (Montag). Er hat Schürfwunden am Auge. Er erklärte, dass die Islamisten kamen um ihn festzunehmen, als sein Sender die Weigerung der Einwohner kommentierte, die Amputation der Hand eines Diebes zu akzeptieren „, fügte dieselbe Quelle hinzu.
Der Moderator, in einem privaten Radio Gao beschäftigt, wurde nach seinen Prügeln in einem öffentlichen Krankenhaus in Gao aufgenommen.
Er sagte, er sei „mit Gewehrkolben von Islamisten, die ihm vorwerfen sie zu kritisieren, geschlagen worden“, erklärte ein anderer Arzt in der Stadt.
Hunderte von Menschen versammelten sich am Sonntagabend in Gao, um gegen seine Belästigung zu protestieren und seine Entlassung zu fordern.
Die Demonstranten zündeten ein Auto von einem Leiter der Bewegung für die Einzigartigkeit des Jihad in Westafrika (Mujao) an, die die Stadt kontrolliert, bevor sie von den Islamisten zerstreut wurden, die Schüsse in die Luft abfeuerten.
Die Mujao hatten am Samstagabend in einer Erklärung in privaten Radiosendern Gaos angekündigt, am Sonntag die Hand eines Diebes abzuschlagen, im Zuge der Anwendung der Scharia.
Die Bewohner haben dies mit der Besetzung des Platzes der Unabhängigkeit im Zentrum, wo die Amputation geplant war, verhindert, nach Zeugenaussagen.
– Eine konsequente Umsetzung der Scharia –
Nach dem Informationsabgleich von AFP ist der Mann, dessen Hand abgeschlagen werden sollte, ein junger Rekrut der Mujao, der Waffen für den Wiederverkauf gestohlen hatte.
(…)
Die malische Regierung hat Montag“energisch“ in einer Erklärung den Angriff auf den Radiomoderator verurteilt, ebenso wie „die versuchte Amputation der Hand eines angeblichen Diebes durch bewaffnete extremistische Gruppen, die illegal die Stadt besetzen.“
Sie „bekräftigt ihr Festhalten an der Pressefreiheit und der unumkehrbaren Säkularität des Staates Mali“ und glaubt, dass diese Aktionen „demonstrieren die Unfähigkeit der Besetzer, ihre destruktiven Gesetze und ihren zweifelhaften Glauben Menschen aufzuzwingen, die ihre Präsenz eindeutig zurückweisen.“
„Die Regierung will ihren Landsleuten im Norden Malis wiederholt sagen, dass sie weiter sehr hart arbeitet für die vollständige Wiedererlangung der besetzten Gebiete und die Wiedereinführung der staatlichen Autorität im Norden“, ergänzt die Erklärung des Ministeriums für Kommunikation.
(…)
© 2012 AFP

3. Mali: Zusammenstöße zwischen einer Selbstverteidigungsgruppe und der Mujao in Gao
Bamako (Xinhua / maliactu) – 06.08.2012 09.00 Uhr
Angehörige der Selbstverteidigungsgruppe Ganda Izo und denen der Bewegung für die Einzigartigkeit und Jihad in Westafrika (Mujao), einem Zweig der Al-Qaïda im islamischen Maghreb (AQMI), kollidierten am Sonntag Abend in Gao, einer Stadt im Norden Malis.
„Ich kenne noch nicht die Bilanz, wir haben noch nicht die Leichen identifiziert. Aber was sicher ist, dass es Tote gab. Die Kämpfe dauern an, während ich mit Ihnen rede“, sagte ein Offizier der Ganda Izo.
„Die Verhaftung des Journalisten Abdul Malick ist die Ursache der Konfrontation. Die Mujao werfen diesem Journalisten vor, dass er sie wegen der Anwendung der Scharia kritisiert“, sagte er und fügte hinzu:“ Sie werfen ihm ebenfalls vor, dass er sie mit den Kämpfern der MNLA vergleicht (Nationale Bewegung für die Befreiung des Azawad, Ed) „.
„Abdul Malick ist in den Händen der Mujao, in Haft. Unsere Leute kämpfen jetzt für seine Freilassung und wir bereiten Konsequenzen vor (..) „, schloss er.
Die ganze Stadt Gao ist auf der Hut, nach vielen telefonischen Zeugenaussagen.
© 2012 Xinhua

Ein Gedanke zu „VERHINDERUNG DER SCHARIA-AUSFÜHRUNG DURCH EINWOHNER GAOS – Les habitants de Gao empêchent des islamistes de couper la main d’un voleur

  1. Mali : quand des habitants de Gao se rebellent – Reportage VideoMali : quand des habitants de Gao se rebellent
    C’est un document exclusif. TV5Monde vous emmène à Gao au Nord-Mali. Dans cette ville, les islamistes tentent par tous les moyens d’imposer la charia. Mais face à eux, pour la première fois, des habitants…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s