OUMOU SANGARE: DER FRIEDEN IN MALI (INTERVIEW) – La paix au Mali

Oumou Sangare über den Frieden in Mali: „Ich leide, weil mein Land zerrissen ist. Ich bin enttäuscht von der politischen Klasse und dem Militär „
(Bamako Hebdo / Maliactu) – 14. Juli 2012
Wie kaum sonst, geht die Diva Oumou Sangare auf die Barrikaden, um das Verhalten der malischen Politiker, einiger religiöser Führer und des Militärs zu anzuprangern. Die Krise in unserem Land sollte die Gelegenheit für alle Malier sein, in die gleiche Richtung zu blasen, um dem gemeinsamen Feind die Stirn zu bieten. Aber zu ihrer großen Überraschung ist die Spaltung auf dem Vormarsch. Besonders in der politischen Klasse und den Reihen des Militärs. Wir trafen sie in ihrem Hotel am Vorabend ihrer Europa-Tournee.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

OUMOU Sangaré – La Paix Au Mali (Clip Officiel) 2012

Oumou Sangaré à propos de la paix au Mali : « Je souffre parce que mon pays se déchire. Je suis déçue de la classe politique et des militaires »

(Bamako Hebdo / Maliactu) – 14 juillet 2012
Pour l’une des rares fois, la diva Oumou Sangaré monte au créneau pour dénoncer le comportement des hommes politiques maliens, de certains leaders religieux et des militaires. La crise que connaît notre pays devrait être l’occasion pour tous les Maliens de souffler dans la même direction pour affronter l’ennemi commun. Mais à sa grande surprise, la division gagne du terrain. Notamment dans la classe politique et dans les rangs des militaires. Nous l’avons rencontrée dans son hôtel à la veille de sa tournée européenne. C’est une interview exclusive qu’elle a accordée à Bamako Hebdo.

Bamako Hebdo : On constate que vous êtes en train de faire vos bagages, vous quittez le Mali ?
Oumou Sangaré :
Je dois entamer une tournée européenne. Je pars ce soir. Ma tournée commence par l’Italie et se poursuivra en Suède, au Danemark, en Allemagne, en Hollande, en Angleterre et en France.
Cette fois, je marcherai la tête basse en Europe, parce qu’avant et après chaque spectacle, les journalistes courent derrière moi pour demander : » Oumou comment va ton pays ? Comment ça va ? Je ne saurai plus comment répondre pour cette fois. Weiterlesen

DIE QUOTE DER DURCHGEFALLENEN ABITURIENTEN LIEGT BEI 88%. NACHPRÜFUNGEN MÖGLICH? – Une deuxième session du bac 2012 après les résultats catastrophiques?

1. Katastrophale Ergebnisse beim Bac(Abitur) 2012: Die Zukunft hat dem Premierminister Recht gegeben
Bamako (La Nouvelle Patrie) – 15. August 2012
Im vergangenen Februar, in einer der Pressekonferenzen während der Vorwahlkampagne der Präsidentschaftswahlen vom April 2012 wo er kandidierte, hatte Cheick Modibo Diarra die Trostlosigkeit des malischen Bildungssystems angesprochen. Er ging soweit zu sagen, dass Mali in der Sub-Region in Bezug auf Bildung das Schlusslicht bildet.
2. BAC (Abitur) und DEF (Mittlere Reife): Warum sollten wir nicht eine Nachprüfung erlauben?
Bamako (L’Indicateur du Renouveau ) – 24. August 2012schulebanner
Die massiven Misserfolge während der Abiturprüfungen der letzten 2 Jahre lassen niemanden gleichgültig. Die neuen Modalitäten, beim Forum über die Bildung im Jahr 2008 angenommen, haben zu einem Abbau der Erfolgsquote beim Abitur wie auch beim DEF in unserem Land beigetragen, und das seit 2010. Dieses Ergebnis kann durch die Durchführung einer Nachprüfung nach dem Vorbild von den meisten Ländern der UEMOA verbessert werden.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

1. Résultats catastrophiques du Bac 2012 : L’avenir a donné raison au PM
Bamako (La Nouvelle Patrie) – 15 août 2012
Par Boubacar Yalkoué
Au mois de février dernier, dans une de ces conférences de presse, lors de la précampagne présidentielle d’avril 2012 dont il était candidat, Cheick Modibo Diarra avait abordé avec désolation le système éducatif malien. Il est allé jusqu’à dire que le Mali est dernier dans la sous-région en matière d’éducation. Weiterlesen

ZIVILISTEN WERDEN IN DIE ARMEE EINGEGLIEDERT. REICHT DAS? – L’armée prépare la guerre contre les islamistes. Suffisamment?

Mali: Den „Stolz“ umgehängt, bereitet die Armee den Krieg gegen die Islamisten vor
KONA (Mali) (AFP) – 29.08.2012 11.43
In Kona, in der Region Mopti (Mitte), stärkt die malische Armee ihre letzten Positionen vor der Nordzone, die unter islamistischer Kontrolle ist. Soldaten bestehen darauf: im Namen des „Nationalstolzes“, wollen sie sich zuerst auf ihre eigenen Kräfte verlassen, um die Dschihadisten zu verjagen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mali: „fierté“ en bandoulière, l’armée prépare la guerre contre les islamistes
KONA (Mali) (AFP) – 29.08.2012 11:43
Par Serge DANIEL
A Kona, dans la région de Mopti (centre), l’armée malienne fortifie ses dernières positions avant la zone du Nord, sous contrôle islamiste. Des soldats insistent: au nom de la „fierté nationale“, ils veulent d’abord compter sur leurs propres forces pour chasser les jihadistes.
dans un camp proche de la région du centre de Mopti
Foto (c) AFP: Quelque 300 civils maliens reçoivent un entraînement militaire pour combattre les islamistes, le 20 août 2012, dans un camp proche de la région du centre de Mopti – Ca. 300 malische Zivilisten in militärischer Ausbildung am 20.August 2012 in einem Lager nahe Mopti
Weiterlesen

Das Leben der Auslandsmalier (und anderer) in China – La vie des migrants maliens (et d’autres) en Chine

Afrikanische Migranten in China sind meist aus Nigeria, Mali, Guinea und Ghana
Les immigrés Africains sont majoritairement Nigérians, Maliens, Guinéens et Ghanéens

Diese Afrikaner, die das chinesische Eldorado erobern wollen

Vertragsunterzeichnungen, Darlehen bis zu 20 Milliarden Dollar, medizinische Hilfe, Stipendien für Studenten. China setzt sich in Afrika durch mit kostspieligen Investitionen. Das Land wird als erster globaler Partner des Kontinents gelistet. Die Zusammenarbeit zieht aber auch immer mehr Afrikaner nach China, die meisten von ihnen sind Händler. Sie wollen auch vom wirtschaftlichen Aufschwung in Asien profitieren. Entschlüsselung.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER IN DER UNTEREN HÄLFTE

Ces Africains à la conquête de l’Eldorado chinois

Signatures de contrats, crédits atteignant 20 milliards de dollars, aides médicales, bourses aux étudiants. La chine s’impose en Afrique à coups d’investissements coûteux. Le pays s’inscrit comme premier partenaire mondial du continent. Une coopération qui attire de plus en plus d’Africains en Chine, pour la majorité des commerçants. Eux aussi veulent bénéficier du boom économique asiatique. Décryptage.

Afrikanische Migranten in China sind meist aus Nigeria, Mali, Guinea und Ghana
Les immigrés Africains sont majoritairement Nigérians, Maliens, Guinéens et Ghanéens

Weiterlesen

EINE ALGERISCHE GEISEL DER MUJAO BITTET UM HILFE – Un otage algérien du MUJAO demande à son pays de lui sauver la vie

Mali: Eine algerische Geisel bittet ihr Land „ihr Leben zu retten“
Bamako (AFP) – 26.08.2012 16:49
Eine Geisel in den Händen der algerischen Bewegung für die Einzigartigkeit und den Jihad in Westafrika (Mujao), einer islamistischen bewaffneten Gruppe in Nord-Mali, appelliert an die Behörden ihres Landes, ihr „Leben zu retten“ in einem Video von AFP Sonntag angesehen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mali: un otage algérien demande à son pays de lui „sauver la vie“
BAMAKO (AFP) – 26.08.2012 16:49
Un otage algérien aux mains du Mouvement pour l’unicité et le jihad en Afrique de l’ouest (Mujao), un groupe islamiste armé présent dans le nord du Mali, demande aux autorités de son pays de lui „sauver la vie“, dans une vidéo visionnée dimanche par l’AFP. Weiterlesen

DAS SCHWIERIGE GESCHÄFT DER JOURNALISTEN IN ZEITEN DES KRIEGES – Le métier difficile des journalistes aux temps de la guerre

Mali: der Medienkrieg tobt
Bamako (slateafrique) – 23/08/2012
Die Zusammenstöße in Mali finden nicht nur auf der politischen und militärischen Bühne statt. Journalisten und Medienvertreter sind Beteiligte der Schlacht.
„Aus dem Zusammenprall von Ideen den Funken der Wahrheit entzünden, der befreit und aufbaut“
„Unsere Rolle ist nicht zu gefallen oder zu missfallen. Sie ist, Salz in die Wunde zu streuen, mit der Feder.“

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mali: la guerre médiatique fait rage
Bamako (slateafrique.com) – 23/08/2012
Par Fabien Offner
Les affrontements au Mali n’ont pas lieu que sur le terrain politique et militaire. Les journalistes et les médias sont parties prenantes dans la bataille.
«Du choc des idées, faire jaillir l’étincelle de vérité qui libère et construit»
«Notre rôle n’est pas de plaire ou déplaire. Il est de tremper la plume dans la plaie»

A woman reads a local newspaper on April 4, in Bamako
Foto (c) AFP: Une femme lit un journal local à Bamako, le 4 avril 2012 – Eine Frau liest eine lokale Zeitung in Bamako, am 4. April 2012

Weiterlesen

ISLAMISTEN VERBIETEN UNTERHALTUNGSMUSIK AUF RADIOS – Nord du Mali: les islamistes interdisent la musique profane sur les radios

Nord-Mali: Verbot weltlicher Musik im Radio durch die Islamisten

Bamako (AFP) – 22/8/2012 14:48
Die Islamisten, die seit fast fünf Monate den Norden Malis besetzt halten, haben am Mittwoch ein Verbot der Verbreitung von weltlicher Musik auf Radiostationen angekündigt die sich in diesem riesigen Gebiet befinden, wo sie die Scharia (das islamische Gesetz) anwenden wollen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Nord du Mali: les islamistes interdisent la musique profane sur les radios

BAMAKO (AFP) – 22.08.2012 14:48
Les islamistes qui occupent depuis près de cinq mois le nord du Mali ont annoncé mercredi l’interdiction de la diffusion de toute musique profane sur les radios privées installées dans cette vaste zone où ils entendent appliquer la charia (loi islamique).
Des combattants du groupe islamique Mujao, près de l'aéroport de Gao, le 7 août 2012Foto (c) AFP/Archives – Romaric Ollo Hien: Des combattants du groupe islamiste Mujao, près de l’aéroport de Gao, le 7 août 2012 – Kämpfer der islamistischen Gruppe Mujao, in der Nähe des Flughafens Gao, am 7.August 2012

Weiterlesen

EIN ANDERER BLICK AUF MALI – Un autre regard sur le Mali (Essay de Charlotte Wiedemann)

Charlotte Wiedemann ist eine freiberufliche deutsche Autorin, die Reportagen aus dem Ausland, aber auch Bücher verfasst.wiedemann_portrait2
Sie wurde 1954 geboren und arbeitet seit 25 Jahren als Journalistin. Sie erhielt u.a. den Medienpreis Entwicklungspolitik 2008 – den Hauptpreis in der Kategorie Print.

Böses Spiel hinter der Fassade

DIE WOCHENZEITUNG, Schweiz – 09.08.2012
Von Charlotte Wiedemann
Kann ein Land binnen kurzem von einer gepriesenen Demokratie zum failed state werden? Oder ist schon die Frage falsch gestellt?

Der Blick auf Mali und seine Krise wird von einem Dickicht falscher Annahmen verstellt. Wer auf einer Karte die bizarre Silhouette des Landes sieht, mag glauben, es handele sich ohnehin um ein künstliches Gebilde, immer schon zweigeteilt, wo nun auseinanderbreche, was noch nie zusammengehörte. Tatsächlich zählte Mali jedoch zu den wenigen großen Reichen der afrikanischen Geschichte; der heutige nachkoloniale Staat bedeckt nur einen Teil des einstigen Territoriums. Die Bevölkerung Malis war immer multi-ethnisch; sie ist es auch heute, in allen Landesteilen, den Norden inbegriffen, wo die Tuareg, die am meisten von sich reden machen, eine Minderheit sind. WEITER UNTER DEM KASTEN

Protestaktion in der Hauptstadt Bamako gegen die Besetzung des Nordens
Foto (c) Keystone/Harouna Traoré: «Eher den Tod als die Teilung von Mali»: durch islamistische Extremisten.

Un autre regard sur le Mali

Par Charlotte Wiedemann
Est-ce qu’un pays peut-il se transformer dans une courte période d’une démocratie tant vantée vers un État défaillant? Ou encore la question est faussement posée?
Le regard sur le Mali et sa crise est obstrué par un taillis de fausses suppositions. Weiterlesen

MALI HAT EINE REGIERUNG DER NATIONALEN EINHEIT; MINISTERLISTE – Au Mali, enfin le GUN (Gouvernement d’union nationale)

Mali versieht sich schließlich mit einer neuen Regierung

Bamako (RFI ) – 21/08/2012
Der Interims-Präsident von Mali, Dioncounda Traoré, hat schließlich seine Regierung umgebildet und an diesem Montag, 20. August 2012, das Kabinett der „nationalen Einheit“ gebildet, das von der Wirtschaftsgemeinschaft der Staaten Westafrikas (ECOWAS) gefordert worden war. Das neue Team rund um den wieder berufenen Premierminister, Cheick Modibo Diarra, besteht aus 31 Ministern, gegenüber 24 in der scheidenden Regierung. Diese Neugestaltung markiert die Rückkehr der politischen Klasse in die malische Regierung, Politiker, die aus der ersten Mannschaft Cheick Modibo Diarra ausgeschlossen worden waren.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DER MINISTERLISTE

Le Mali se dote enfin d’un nouveau gouvernement

Bamako (RFI) – 21/08/2012
Le président de la transition du Mali, Dioncounda Traoré, a finalement remanié son gouvernement et formé ce lundi 20 août 2012 le cabinet « d’union nationale » exigé par la Communauté économique des Etats de l’Afrique de l’Ouest (Cédéao). La nouvelle équipe formée autour du Premier ministre reconduit, Cheick Modibo Diarra, est constituée de 31 ministres, contre 24 dans le gouvernement sortant. Ce remaniement marque le retour de la classe politique malienne au gouvernement, classe politique qui avait été exclue de la première équipe de Cheick Modibo Diarra.
GUN 21.08.2012
Foto (c) maliweb: Le Président malien par intérim Dioncounda Traoré
Weiterlesen

DAS DROGENFLUGZEUG VON MALI: ANGEKLAGTE FREIGELASSEN – Affaire Air Cocaïne: libération des trois personnes inculpées

„Koks-Boeing“ Mali: Freilassung von drei angeklagten Personen
Bamako (AFP) – 18.08.2012 10.08
Ein Malier, ein Franzose und ein Spanier, die in Mali beschuldigt und eingesperrt waren im Rahmen der Untersuchung eines Drogenflugzeuges, das im Jahr 2009 im Norden des Landes mit Kokain an Bord gelandet war, sind in den letzten Wochen freigelassen worden.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> ALLE ARTIKEL DAZU / TOUS ARTICLES CI-CONCERNANT dans AFRIKANEWS ARCHIV

„Boeing de la coke“ au Mali: libération des trois personnes inculpées
BAMAKO (AFP) – 18.08.2012 10:08
Un Malien, un Français et un Espagnol, qui avaient été inculpés et incarcérés au Mali dans le cadre de l’enquête sur un avion ayant atterri en 2009 dans le Nord du pays avec de la cocaïne à bord, ont été libérés ces dernières semaines. Weiterlesen