PROTESTE GEGEN EIN VERFASSUNGSREFERENDUM – Mali: marche de centaines de personnes contre un référendum constitutionnel et l’AMO

Gestern in Bamako versammelten sich Gewerkschafter und Anhänger der Koalition „Hände weg von meiner Verfassung“ zu einem friedlichen Marsch.
Es waren auch Lehrer dabei, die schon seit einer Woche in einen unbefristeten Streik gegen die AMO getreten sind.

Warum man keine verpflichtende Krankenversicherung durch Abzug von 3,5 % des Gehalts will?
Weil die meisten malischen Beamten, seien es Polizisten oder Lehrer, weit ab von gut funktionierenden Gesundheitseinrichtungen leben und arbeiten, jedenfalls was komplizierte Operationen oder Behandlungen schwieriger Krankheiten angeht. Der Protest richtet sich eher gegen eine Ungleichbehandlung als gegen die Pflichtversicherung als solche.

Mali: Hunderte Menschen demonstrieren gegen ein Verfassungsreferendum
Bamako (AFP) – 30.11.2011 01.25 Uhr
Mehrere hundert Menschen demonstrierten friedlich in Bamako Mittwoch gegen eine Volksabstimmung zu einer Verfassungsreform im April, meldete ein Journalist der AFP. Die Veranstaltung wurde in der Mitte der Hauptstadt von der Koalition „Hände weg von meiner Verfassung“, die zusammen bringt politische Parteien, Gewerkschaften und NGOs, organisiert.
DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mali: marche de centaines de personnes contre un référendum constitutionnel
BAMAKO (AFP) – 30.11.2011 13:25
Plusieurs centaines de personnes ont manifesté dans le calme mercredi à Bamako pour réclamer l’abandon d’une réforme constitutionnelle qui doit être soumise à référendum en avril, a constaté un journaliste de l’AFP. La manifestation a été organisée dans le centre de la capitale par la coalition „Touche pas à ma Constitution“ qui réunit des partis politiques, des syndicats et des ONG.

Des Maliens manifestent contre une réforme constitutionnelle, le 30 novembre 2011 à Bamako
Foto (c) AFP: Malier protestieren gegen die Verfassungsreform, 30 November 2011 in Bamako
Des Maliens manifestent contre une réforme constitutionnelle, le 30 novembre 2011 à Bamako

„Le référendum est un piège“, ont scandé les manifestants. Ils ont brandi des banderoles sur lesquelles on pouvait lire: „La réforme est un coup d’Etat contre la démocratie“, ou encore, „Non à la confiscation de la souveraineté nationale par une fraction du peuple“.
„Le texte qui sera soumis à référendum est une régression par rapport à l’ancien texte“, a déclaré le magistrat Hamèye Founé Mahalmadane, figure du mouvement „touche pas à ma constitution“.
Interrogé sur l’appel de la quasi-totalité des partis représentés à l’Assemblée nationale à voter „oui“ au référendum, il a affirmé: „La classe politique malienne a démissionné. Il est de notre rôle de dire non. Nous allons organiser d’autres marches“.
Le référendum constitutionnel est prévu en même temps que le premier tour de l’élection présidentielle le 29 avril 2012.
Le texte prévoit notamment la création du Sénat qui remplacerait le Haut conseil des collectivités territoriales. Le parlement malien est actuellement monocaméral.
Autre modification contenue dans le projet, les pouvoirs accrus du président de la République „qui définit la politique de la Nation“ et non plus le Premier ministre comme le stipule l’actuelle Constitution, datant de 1992.
Des policiers se sont joints à la manifestation pour dire „Non à l’assurance Mali obligatoire (AMO)“, un système d’assurance-maladie mis en place depuis quelques mois par le gouvernement et qui, selon eux, les prive d’une partie de leurs revenus.
„Si quelqu’un ne veut pas de l’assurance de l’Etat, on ne doit pas l’obliger“ à l’avoir, a affirmé une policière.
© 2011 AFP

Mali: Hunderte Menschen demonstrieren gegen ein Verfassungsreferendum
Bamako (AFP) – 30.11.2011 01.25 Uhr
Mehrere hundert Menschen demonstrierten friedlich in Bamako Mittwoch gegen eine Volksabstimmung zu einer Verfassungsreform zu im April, meldete ein Journalist der AFP. Die Veranstaltung wurde in der Mitte der Hauptstadt von der Koalition „Hände weg von meiner Verfassung“, die zusammen bringt politische Parteien, Gewerkschaften und NGOs, organisiert.
„Das Referendum ist eine Falle“, skandierten die Demonstranten. Sie schwenkten Fahnen mit der Aufschrift: „Nein zur Einziehung der nationalen Souveränität durch ein Bruchteil der Menschen“, „Reform ist ein Putsch gegen die Demokratie“.
„Der Text, der einem Referendum vorgelegt wird, ist ein Schritt rückwärts, zum alten Text im Vergleich“, sagte der Richter Hamèye Founé Mahalmadane, Figur der Bewegung „nicht berühren meine Verfassung.“
Auf die Frage nach Meinung von fast allen Parteien in der Nationalversammlung zur Abstimmung mit „Ja“ beim Referendum, sagte er: „Die malische politische Klasse ist zurückgetreten. Es ist unsere Aufgabe, nein zu sagen. Wir organisieren weitere Märsche. “
Das Referendum über die Verfassung ist in Verbindung mit der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen 29. April 2012 geplant.
Der Text beinhaltet die Errichtung des Senats, um den Hohen Rat der lokalen Behörden zu ersetzen. Mali hat gegenwärtig ein Einkammerparlament.
Weitere Änderungen in den Entwurf: die Befugnisse des Präsidenten der Republik, „der die Politik der Nation bestimmt“ und nicht der Ministerpräsident, wie die aktuelle Verfassung aus dem Jahr 1992 fordert.
Polizisten reihten sich ein mit der Forderung „Nein zur Pflichtversicherung Mali (AMO)“, ein System der Krankenversicherung in Kraft gesetzt seit einigen Monaten von der Regierung – sie glauben, es beraubt sie eines Teil ihres Einkommens.
„Wenn jemand nicht will die Versicherung des Staates, sollte man ihn nicht zwingen“ sie zu haben, sagte ein Polizist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s